Aktion „Wilde Wochen“

Pünktlich zum Herbst, wenn die Tage wieder kürzer werden, das Laub von den Bäumen fällt und die Jagdsaison beginnt, haben sich die Jägerschaft Hof und die Fleischer-Innung Hof/Wunsiedel eine ganz besondere Aktion für die Verbraucher ausgedacht. In der Zeit vom 1. Oktober bis 31. Dezember laufen die „Wilden Wochen“ in den an der Aktion beteiligten Fleischerfachgeschäften an. Mit dieser Aktion möchten wir als Jäger und die Metzger auf ihr Handwerk und das im Herbst immer beliebter werdende Wildfleisch aufmerksam machen. Zudem kommen wir damit dem Anliegen des Verbrauchers nach, der sich einen bewussten Fleischgenuss, Regionalität und Heimat wünscht. Wildfleisch erfüllt all diese Kriterien, da es nicht nur regional und nachhaltig, sondern oftmals auch gesünder ist, als das Fleisch von Schlachttieren wie Rind und Schwein. Wildbret überzeugt neben seinem guten Geschmack vor allen Dingen auch durch seinen hohen Anteil an Eiweiß und Nährstoffen sowie seinem geringen Anteil an Cholesterin und Fett. Die Zubereitung von Wildfleisch wie Hirsch, Wildschwein und Reh ist dabei keineswegs komplizierter als die von Rind oder Schwein. Im Aktionszeitraum wird der Kunde in den Fleischerfachgeschäften durch Plakate auf die „Wilden Wochen“ aufmerksam gemacht und bekommt bei Interesse eine „Wilde Fibel“ geschenkt. Sie enthält neben Wissenswertem rund ums Wild natürlich auch leckere Rezepte wie Hirschburger und Rehrückenfilet. Neben der „Wilden Fibel“ erhält der Verbraucher von seinem Metzger selbstverständlich auch eine gute Beratung und schmackhafte Wildspezialitäten.

Um die „Wilden Wochen“ bekanntzumachen, haben wir am 3. Oktober 2017 eine gemeinsame Auftaktveranstaltung im Revier Stiftsgrün durchgeführt. An dem dankenswerter Weise durch die Hospitalstiftung Hof zur Verfügung gestellten Waldpavillon fanden sich Vertreter der Fleischer-Innung, Vertreter des Bayer. Bauernverbandes und wir von der Jägerschaft Hof nebst unseren Jagdhornbläsern ein. Zusätzlich war auch noch ein Kamerateam von TV Oberfranken anwesend, das von der Veranstaltung berichtete. Aber auch während des laufenden Fernsehprogramms waren Werbeeinschaltungen und Sendeberichte zu sehen.

Für die Verpflegung sorgte unser Mitglied Markus Rossdeutscher, der leckere Wildbratwürste grillte und die Metzgerei Max, vertreten durch Herrn Obermeister Thomas Köhn, spendierte die Getränke.

Mit dieser Aktion wollen wir auch den Wildbretverkauf an die regionalen Fleischereifachbetriebe ankurbeln; falls daran Interesse besteht, melden Sie sich bitte beim 1. Vors. Armin Hohmann unter info@jaegerschaft-hof.de.

Unter nachfolgenden Link kann man Sendungsbeiträge einsehen:

http://flowcenter4.flowworks.de/archive/screeningroom/KiRzuNEyAsTHCeTHonPD/6

https://www.tvo.de/mediathek/video/fleischer-innung-hof-wunsiedel-wild-auf-wild/

Stichworte: